Zur Person

Thomas Piper ist ein deutscher Schauspieler, Entertainer, Musiker, Sänger, Synchronsprecher und wurde 1941 in Berlin als Sohn des Schauspielers, Heinz Piper und der Tänzerin Gertraud Krapkat geboren. Seine künstlerischen Talente und Ambitionen wurden ihm sozusagen in die Wiege gelegt.

Bereits 1952 wirkte Thomas Piper beim NWDR in Hörspielen mit und stand 1955 zum ersten Mal vor der Kamera. Von 1959 – 1961 studierte er an der Meisterschule für Mode Gebrauchsgrafik, entschied sich aber letztendlich für die Schauspielerei. An der renommierten Schauspielschule „Hildeburg-Freese“ in Hamburg absolvierte er eine Ausbildung und fand sofort an der Städtischen Bühne von Lübeck eine Anstellung.
Weitere Engagement an der Landesbühne Hannover folgten, und das Glanzstück seiner Theaterengagements war zweifelsohne die gefeierte Rolle des Mackie Messers in der Dreigroschenoper von Berthold Brecht, mit der er Auftritte in Paris, Lyon und Marseille absolvierte.

Unabhängig von diesen Erfolgen sicherte sich Thomas Piper auch gute Kritiken als Kino- und Fernsehschauspieler. Er stand für die Kriminalserien „Tatort“, „Der Alte“ und „Derrick“ vor der Kamera, hatte die Hauptrolle in den Spielfilmen „Is' was Kanzler?“ „Checkpoint Charly“ und „Steig aus Deinem Luftballon“.

Selbst im Tonstudio und als Texter ist er aktiv. So hat er für seine Schallplatten und CDs (u. a. „Ohne Sprechen“) nicht nur die Lyrics selbst verfasst, auch an der Vertonung durch den Komponisten Joe Mubare war er beteiligt.
Sein „Hans-Albers Programm“, welches er 2005 in München überzeugend vorstellte, brachte ihn wieder in die Schlagzeilen der Presse zurück. Zur Zeit wird an einer Fortsetzung gearbeitet.

Tommi, wie er von Freunden und Fans gerne genannt wird, ist auch in der Synchronbranche eine bekannte Persönlichkeit, und das nicht nur, weil er den Publikumsliebling Michael Landon, dem Little Joe aus Bonanza, seine Stimme lieh. Thomas Piper überzeugte überdies als Deutsche Stimme von Nick Nolte, Adriano Celentano, Elvis Presley, Tony Danza, Jeff Bridges, Harvey Fierstein und und und ...

An dieser Stelle muss natürlich auch die grandiose Synchronisation von „ALF“ aus der gleichnamigen Fernsehserie erwähnt werden, für die es auch einen Auftritt bei der „Goldenen Kamera“ 1989 gab.
Dem beliebtem Außerirdischen widmete Piper sogar eine Platte, deren Auskopplung: „Alf, hier ist Rhonda“ (mit Sopranistin Amélie Sandmann) zwölf Wochen in den deutschen Single-Charts platziert war.
Und vergessen wir nicht den schlauen Bausparfuchs aus der Fernsehwerbung, dem Piper seit Jahren seine markante Stimme leiht und der längst zur Kultfigur geworden ist. Ein weiterer Beleg für Pipers Wandlungsfähigkeit und sein Talent am Mikrophon.

 
Stationen (Vita)
Kino

Jahr

Titel

Rolle

Regie

1984

1979
 

1978

1965

Is was Kanzler

Warum die Ufos unseren
Salat klauen

Die Faust in der Tasche

Zwei wie wir ... und die
Eltern wissen von nichts

Agent Erwin (Hauptrolle)

Tom (Hauptrolle)
 

Archie

Hardy (Hauptrolle)

Gerhard Schmidt

Hans-Jürgen Pohland
 

Max Willutzki

Karl Hamrun

 
TV

Jahr

Titel

Sender/Rolle

Regie

2011

2011

2011
 

2010

2010

2010

2009

1999

1997

1996

1996

1995

1995

1994

1993

1992

1991

1990

1990

1989

1989

1987

1987

1987

1986

1985
 

1985

1984

1983

1983

1983

1982

1982

1951-
1981

Notruf Hafenkante

Hubert & Staller

Fluch des Falken
 

Das Comeback

Forsthaus Falkenau

Dr. Harley

Partybank

Die Rettungsflieger

Die Pfefferkörner

Im Namen des Gesetzes

Liebe auf Abwegen

Kriminaltango

Dr. Stefan Frank

Tatort

Großstadtrevier

Ein Engel für Felix

Der Alte

Hotel Paradies

SOKO 5113

Der Alte

Tatort

Der Alte

Der Alte

Derrick

Derrick

Steig aus deinem
Luftballon

Marie Ward

Matt in 13 Zügen

Die Rückkehr der Träume

Krimistunde

Plötzlich und unerwartet

Schwarz Rot Gold

Zeit genug

Der Kommissar, Derrick,
Polizeifunk ruft u.v.a.

ZDF

ARD

KIKA und BR (Hauptrolle)
 

ZDF

ZDF

ZDF

ZDF

ZDF

ARD

RTL (Hauptrolle)

RTL (Hauptrolle)

SAT1 (durchgehende Rolle)

RTL

ARD und ORF

ARD (durchgehende Rolle)

RTL (durchgehende Rolle)

ZDF und ORF

ZDF

ZDF

ZDF und ORF

ARD und ZDF

ZDF und ORF

ZDF und ORF

ZDF und ORF

ZDF

ORF (Hauptrolle)
 

BR

ARD

ZDF

ARD

ARD

ARD

BR

Diverse

Jörg Schneider

Oliver Mielke

Wolfram von Bremen,
Kirim Schiller

Tomy Wigand

Helmut Metzger

Erwin Keusch

Wilhelm Engelhardt

Georg Schiemann

Klaus Wirbitzky

Marco Serafini

Peter Fratzscher

Peter Fratzscher

Dietrich Haugk

Hans Christian Müller

Dietrich Haugk

Marijan David Vajda

Günther Gräwert

Klaus Peter Witt

Kai Borsche

Theodor Grädler

Rüdiger Graf

Zbynek Bryhych

Zbynek Bryhych

Franz Peter Wirth

Alfred Vohrer

Jörg Eggers Extra
 

Angelika Weber

Stanislav Barabás

Renke Korn

Harmut Griesmayr

Ingo Rehling

Marco Serafini

Franz Xaver Bogner

Diverse

 
Theater

Jahr

Titel

Bühne

Regie

1979
 

1969-
1970

1966-
1967

1965-
1966

1964-
1963

Die Dreigroschenoper
 

Der Volksfeind
 

Festengagement
 

Festengagement
 

Festengagement

Paris, Lyon, Marseille,
Mühlhausen

Ruhrfestspiele Recklinghausen
 

Städtische Bühnen, Lübeck
 

Künstlertheater, Hamburg
Eppendorf

Landesbühne Hannover

Hans-Peter Cloos
 

Dietrich Haugk
 

Diverse
 

Diverse
 

Diverse

 
Synchron

Jahr

Titel

Schauspieler

Sendungen

1959-
2012

Diverse Synchronarbeiten,
Hörbücher und Hörspiele
für Radio, Kassetten- und
CD-Vertrieb deutschland-
weit

Jeff Bridges, Tim Curry, Tom
Atkins, Nick Nolte, Will Smith,
Mick Jagger, Willy Wulf und
natürlich der liebenswürdige Außerirdische ALF ...

Bonanza, Columbo,
Star Tek, Dracula,
Der Seewolf u.v.a.

 
Show

Jahr

Titel

Örtlichkeit

 

2005
 

1976-
1979

Hans Albers - hoppla jetzt
komm ich

Show About Show - Eigene
One Man Show

Kleine Revue, München
 

Lenbachhaus München,
Wintergarten Berlin,
Onkel Pö Hamburg,
Renitenztheater Stuttgart

 

 

nach oben

© 2017 | Datenschutzerklärung | Impressum